Schmausende Nagetiere? Bereite dich auf die BEMAUSENDEN Mäuse vor!

Hallo zusammen,

vor ein paar Tagen habe ich eine sehr schöne Mail bekommen:

Absender: Adelbert

Betreff: Bereite dich auf die BEMAUSENDEN Mäuse vor!

Inhalt: SCHMAUSENDE Nagetiere? Vertreibe sie! Bereite dich auf die BEMAUSENDEN Mäuse vor!

Daran gefällt mir eine ganze Menge. Zum einen die Großschreibung. Es macht Spaß, die Mail vorzulesen und die groß geschriebenen Passagen laut zu betonen. „SCHMAUSENDE Nagetiere?“ sind eben doch was ganz anderes als „schmausende Nagetiere?“. Man spürt die Bedrohung deutlich intensiver. Man kann sie geradezu vor sich sehen, wie sie mit ihren Gabeln, Löffeln und Korkenziehern vor der Tür stehen und mit den Mausefüßen scharren. Denn sie haben heute nix vor. Und darum wollen sie SCHMAUSEN und BEMAUSEN!!! Uaahhh!!! Gruselig. Da kann die Minnie Maus einpacken. Allerdings stellen sich mir zwei Fragen. Und zwar:

Frage 1) Was soll das eigentlich sein: bemausen?

Antwort des Internet-Lexikons: jmdm etwas Geringfügiges wegnehmen

Frage 2) Warum will Adelbert mich warnen? Was ist seine Motivation? Hat er ein schlechtes Gewissen, weil er einst selbst die Mäuse das BEMAUSEN gelehrt hat so wie der Splinter die Kröten das Kung-Fu? War er gar selbst mal eine BEMAUSENDE Maus und sitzt nun in einem Exit-Zeugenschutz-Programm für ehemalige SCHMAUSER mit einer neuen Identität vor dem Computer? Oder ist er derart selbst BEMAUST worden, dass er jetzt nichts mehr in seinem Besitz hat außer dieser einen Mission, nämlich die Welt vom SCHMAUSEN und BEMAUSEN zu befreien? Ich weiß es nicht.

Aber ich werde jetzt in jedem Fall sicherheitshalber mal nachschauen, ob mir irgendwas Geringfügiges fehlt. Das fällt einem ja oft gar nicht auf. Nehmen wir mal so ne Cocktailtomate. Wenn die einem bemaust wird, dann merkt man das kaum. Das geht unter. Oder ne Briefmarke. Die ist ganz schnell unbemerkt bemaust. Und zippzapp hat schon wieder ein BEMAUSENDER SCHMAUSER die Cocktailtomate per Post an seine Feldmaus-Verwandten in Rheinland-Pfalz versandt. Das kriegt man gar nicht mit.

Obwohl – andererseits – wenn mans eh nicht merkt… dann ist es ja auch nicht sooo schlimm. Vielleicht kann man das ja auch mal so sehen. Möglicherweise macht Adelbert nur Panik. Und kommt dann in den nächsten Tagen selbst hier vorbei mit einem Anti-Schmaus-Konzept, das hundert Mal so teuer ist wie die drei Cocktailtomaten, die in der Zwischenzeit bemaust wurden. Das isses wahrscheinlich. Hätte man sich eigentlich auch denken können. Adelbert, die Kapitalistenratte! Ungefragt per E-Mail Warnungen über SCHMAUSENDE BEMAUSENDE Nagetiere einreichen – das machen doch letzten Endes wirklich immer nur die Leute, die selbst an deine Mäuse wollen. Mein Tipp: Vertreibe sie! Und dann reiche den SCHMAUSENDEN Nagetieren die Hand. Oder lyrisch:

Oh Maus, die Du mein Haus BEMAUST!
Auch wenn du Pausensnacks wegschmaust
und Straußensteaks vom Eckschrank klaust –
und meine Lila Pause kaust.
Ich treib Dir nicht die Flausen aus,
schmeiß dich nicht aus der Klause raus.
Ich gönn Dir Deine Sause, Maus.
Was Du auch maust und hier verdaust,
Du kriegst von mir Applaus geplaust!

Bis die Tage!