April 2020

Hallo zusammen,

ein bisschen tritt man ja dann doch auf. Aber halt im Internet. Da kann man sich endlich mal vorstellen, wie sich diese Youtuber fühlen. Ohne Publikum, ohne Band und ohne Theke, an der man Getränke kaufen kann. Es ist ein hartes Brot, Bibi. Nunja. Aber – und das ist sehr gut – es gibt einige Ideen, wie man auch in Pandemie-Zeiten Kleinkunst und Kabarett aufführen kann. Z.B. war ich am 5.4. im Oberhausener Ebertbad zu Besuch. Ohne Publikum, klar. Aber mit Kamera und Livestream – das Ganze kann man auf der Facebookseite des Ebertbads anschauen. Und zwar hier:

https://de-de.facebook.com/EbertbadOberhausen/

Die neue Reihe heißt “Liebesdienst” und wird mit vielen tollen Kabarettkollegen fortgesetzt. Immer sonntags im Online-Schwimmbad.

Am kommenden Freitag (10.4.) bin ich bei Dagmar Schönlebers Lesebühne Rock ´n Read in Köln. Die Bühnenautoren treffen sich im Internet und ich bin zu Gast. Einen Link zur Show gibt es hier:

http://kluengelpuetz.de/

Und nicht zuletzt kann man auch die Siegener Kabarettnacht am 13.4. im Netz erleben. Und zwar hier:

https://der-virtuelle-hut.de/

Und auch das Zentrum Altenberg meldet sich immer wieder mit Videos aus der Virus-Pause. Im ersten Teil der Reihe war ich auch mit einem Programmausschnitt dabei. Der Link dazu ist dieser hier:

https://de-de.facebook.com/zentrumaltenberg/

Letzter Tipp: Helmut Sanftenschneiders Nachschnittchen gibt es ebenfalls für zu Hause, mit einem gut gelauntem Moderator und seinen Gästen, die von ihm Abstand halten. Immer 30 Minuten lang und hier zu sehen:

https://www.n8-agentur.de/

Für Online-Kleinkunst ist also gesorgt. Und die Problematik mit der Getränketheke kriegt man ja zu Hause auch schnell gelöst.

Viel Spaß dabei und frohe Ostern!